Via ferrata Jesus Beitia - Gran Canaria

Klettersteig
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit C/D
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 130 Hm
1:15 Std.  /  3:15 Std.
Absicherung
AbsicherungGut
AusrichtungSüdwest
AusrichtungSüdwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:15 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Gebirge:
Berg:
Barranco Berriel  (260 m)
Charakter:

Schöner, wirklich lohnender Klettersteig rechts vom schwersten Klettersteig der Welt, Exptraplomix. Das Highligt des Steiges ist die lange freihängende Leiternkonstruktion in einer Höhle im zweiten Teil des Klettersteiges. Gesamt ein schönes Klettersteigabenteuer im Südteil der Insel, welches man gut mit einem Besuch der Dünen von Maspalomas kombinieren kann.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo.

Ausrüstung:

Klettersteigausrüstung und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Das Stahlseil ist etwas dünner (nicht der 14 mm Standard).

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Am Einstieg kurz C/D, dann einige Stellen C, oft aber auch leichter.

Zustieg zur Wand:

Zunächst folgt man vom Parkplatz nach der Autobahnunterführung der Schotterstraße in Richtung Staumauer. Erst dort, wo der Schotterweg zur Staumauer ansteigt, beginnt man sich links zu halten (auf einem Stein findet sich eine kleine Markierung - grünes "VF" auf weißem Hintergrund). Dieser Straße, die in recht schlechtem Zustand ist, folgt man bis zu deren Ende knapp unterhalb der Felswand. Ein kleiner Pfad führt zur Wand mit einem markanten Felsblock mit Hinweisschildern, nun 2 Minuten nach rechts zum Einstieg. Der Routenname ist angeschrieben.

Abstieg:

Vom Ausstieg folgt man sich rechts haltend kleinen gelblichen rechteckigen Markierungen (teilweise zusätzlich weißliche Klebestreifen) und Steinmännern. Eine Stelle des Abstieges wird durch ein Fixseil erleichtert. Schließlich kommt man wieder direkt beim Einstieg vorbei.

Wer vor der Leiter den Notausstieg verwenden möchte, folgt einfach den Steinmännern in das große Kar und steigt durch eine Rinne wieder zum Einstieg. Vor der Rinne kommt der Abstieg von oben dazu.

Bemerkungen:

Achtung: Die Klettersteige auf Gran Canaria klettert man fast alle im französischen Stil (Seil zur Sicherung, Klettern an den Klammern). Da die Klettersteige in Gran Canaria privat finanziert werden, werden diese auch nicht nach europäischen Standards gebaut und gewartet. Man sollte immer genau auf die Verankerung von Stahlseil und Anker achten - im Zweifel besser umkehren bzw. von einer Begehung Abstand nehmen.

Infostand: 

20.04.2018

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der GC 1 (Autobahn) über die Ausfahrt 37 San Agustin/Bahia Feliz auf die GC 500. Nach 1 km befindet sich gegenüber dem Hotel Orquidea eine Bushaltestelle. Direkt vor dieser nach rechts auf einen Schotterweg abbiegen und dort parken oder dem Weg 500 m nach rechts unter der Autobahn hindurch folgen. Vor einem Schranken auf einer Anhöhe parken.

Talort / Höhe:

Maspalomas  - 8 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Bushaltestelle an der GC 500 gegenüber vom Hotel Orquidea  - 18 m

Bilder (20)

Übersicht Via Ferrata Jesus Beitia (blau), links in rot Extraplomix und rechts in violett die Via Cordata Telarana (c) Andreas Jentzsch

Übersicht Via Ferrata Jesus Beitia (blau), links in rot Extraplomix und rechts in violett die Via Cordata Telarana (c) Andreas Jentzsch

Beim Zustieg auf dem Schotterweg.

Beim Zustieg auf dem Schotterweg.

Hinweisschild Block beim Einstieg der Ferrata Extraplomix.

Hinweisschild Block beim Einstieg der Ferrata Extraplomix.

Perfekt markierter Einstieg.

Perfekt markierter Einstieg.

Die ersten paar Klammern sind etwas steiler.

Die ersten paar Klammern sind etwas steiler.

Die Einstiegsplatte nach der ersten steilen Stufe.

Die Einstiegsplatte nach der ersten steilen Stufe.

Im gestuften Teil vor dem großen Querband.

Im gestuften Teil vor dem großen Querband.

Vor dem Band klettert man durch eine kleine Höhle.

Vor dem Band klettert man durch eine kleine Höhle.

Auf dem Weg zur zweiten Leiter.

Auf dem Weg zur zweiten Leiter.

Der Einstieg an der großen Leiter.

Der Einstieg an der großen Leiter.

Auf der großen Leiter in der Höhle.

Auf der großen Leiter in der Höhle.

Die lange Leiter von oben.

Die lange Leiter von oben.

Am Ende der Aluleiter.

Am Ende der Aluleiter.

Kurz vor dem Ausstieg reicht der Blick bis zum Meer.

Kurz vor dem Ausstieg reicht der Blick bis zum Meer.

Grandioser Tiefblick in das enge Tal (dort gibt es kleine Teiche).

Grandioser Tiefblick in das enge Tal (dort gibt es kleine Teiche).

Die Querung nach der Aluleiter.

Die Querung nach der Aluleiter.

Die steile Passage kurz vor dem Ende der Ferrata.

Die steile Passage kurz vor dem Ende der Ferrata.

Die Schlussplatte kurz vor dem Ausstieg.

Die Schlussplatte kurz vor dem Ausstieg.

Kakteen, Kakteen und noch mehr Kakteen:-)

Kakteen, Kakteen und noch mehr Kakteen:-)

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.