Loferer Schihörndl

Skitour
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit3  /  3
AusrichtungNordost
AusrichtungNordost
Aufstieg
Aufstieg1530 Hm
Aufstiegszeit
Aufstiegszeit3:45 Std.
Snowboardgeeignet
SnowboardgeeignetNein
Schneeschuhgeeignet
SchneeschuhgeeignetNein
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Schihörndl  (2286 m)
Charakter:

Eindrucksvolle und vom Ambiente her hochalpine Schitour direkt bei Lofer. Perfekte Abfahrt durch Steilrinnen, die einen schönen Saisonabschluß bei Firn bieten.

Genaue Routenbeschreibung:

Vom Parkplatz der Schmidt-Zabierow-Hütte gerade in den Talwinkel bis links die Abzweigung des Sommerweges kommt. Dem Sommerweg folgen und unter Felswände vorbei, durch sehr steiles Gelände aufwärts, bis es wieder flacher wird. Nun auf dem Kamm rechts der engen Mulde aufsteigen bis man oben links in die sog. Kl. Wehrgrube gelangt und schon die markante Kuppe des Schihörndls zwischen Reifhorn und Ochsenhorn sieht. Von der Mulde nach links um den steilen Gipfelaufschwung herum und oben kurz auf breitem Grat zum höchsten Punkt.

Abfahrt wie Aufstieg bzw. kann man im Mittelteil durch die enge Mulde fahren.

Abfahrt: 

1530 Hm

Kartenmaterial:

ÖK 92 Lofer
Alpenvereinskarte Nr. 5, Loferer Steinberge

Bemerkungen:

Nur bei Firn und sicheren Schneeverhältnissen zu empfehlen.

Infostand: 

19.03.2005

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Über das Kleine-Deutsche-Eck nach Lofer und vor dem Paß Strub ins Lofererhochtal bis zum Ende der Fahrmöglichkeit. (Das Lofererhochtal erreicht man über eine Straße im ganz westlichen Ortsteil von Lofer).

Talort / Höhe:

Lofer  - 626 m

Bilder (12)

Die Route

Die Route, Die Route und strichliert die Var. durch die enge Mulde im Mittelteil., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Sommerweg

Sommerweg, Im Frühjahr meist die ersten Meter zu Fuß auf dem Sommerweg., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Schnee

Schnee, Danach landschaftlich eindrucksvoll zwischen den Felsen hindurch., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Ende Steilstück

Ende Steilstück, Kurz vor dem Ende der ersten Steilpassage., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Flach

Flach, Oben rechts vom Graben über schöne flache Hänge., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfelkuppe

Gipfelkuppe, Die Gipfelkuppe des Schihörndls zwischen den steilen Felsgipfel - man geht direkt auf sie zu., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfelfelsen

Gipfelfelsen, Diese werden links umgangen., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Breiter Grat

Breiter Grat, Über den breiten Grat mit Ski bis zum Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Gipfel

Gipfel, Blick vom Gipfel auf die Aufstiegsroute., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Abfahrt

Abfahrt, Vom Gipfel über den breiten Grat hinunter, Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Mulde

Mulde, In der engen Mulde - im Hintergrund der Gipfel., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Steil

Steil, Teilweise ist die Mulde recht steil aber eindrucksvoll...., Foto: Axel Jentzsch-Rabl

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben