Unfall in Nepal bei Nigri Expedition mit Hansjörg Auer

29.10.2015 - 02:11

Unfall in Nepal bei Nigri Expedition mit Hansjörg Auer

Im Rahmen einer dreiköpfigen Tiroler Expedition im Himalaya in Nepal ist ein Tiroler Bergführer abgestürzt. Das Unglück wurde Mittwochabend vom Außenministerium offiziell bestätigt. Schlechtwetter behindert die Rettung.

tirol.orf.at/news/stories/2739296/

Hoffen wir das Beste!

03.11.2015 - 15:39

AW: Unfall in Nepal bei Nigri Expedition mit Hansjörg Auer

Aus dem blog von Stefan Nestler

 

Aus den schlimmsten Befürchtungen ist traurige Gewissheit geworden. Der österreichische Bergsteiger Gerhard, genanntGerry Fiegl, kehrt nicht mehr zurück. Die Suche nach dem 27-Jährigen sei eingestellt worden, informiert mich Reiner Gerstner, Unternehmenssprecher des Outdoor-Sportartikelherstellers Salewa. Fiegl gehörte seit acht Jahren zum Salewa-Athletenteam, um das sich Gerstner kümmert: „Nach Informationen aus Nepal bestand keine Hoffnung mehr, Gerry noch lebend zu finden.“ In den letzten Tagen seien in der Annapurna-Region ein bis anderthalb Meter Neuschnee gefallen. Am Montag vergangener Woche war Fiegl beim Abstieg vom 6839 Meter hohen Nilgiri South mehrere hundert Meter tief abgestürzt. Gerry hatte zuvor zusammen mit seinen Landsleuten Hansjörg Auer und Alexander Blümel erstmals die schwierige Südwand des Bergs durchstiegen, an der in den vergangenen Jahrzehnten mehrere Expeditionen gescheitert waren. „So nahm eine bis dahin erfolgreiche Expedition ein tragisches Ende“, sagt Gerstner. „Wir trauern um einen Freund. Gerry war ein Großer.“

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben