Ellmauer Tor Tour

Klettern
Leicht
(2)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 3+
Absicherung
AbsicherungGut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 460 m  /  700 Hm
3:30 Std.  /  5:45 Std.
AusrichtungNord
AusrichtungNord
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:45 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 1:30 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Fleischbank  (2186 m)
Charakter:

Das Ellmauer Tor ist vermutlich das berühmteste Wahrzeichen im Wilden Kaiser. An der Nordseite zieht eine schluchtartige Rinne - die Steinerne Rinne - zwischen den schroffen Felswänden der Fleischbank und den steilen Abbrüchen des Predigtstuhls hinauf. Genau in dieser eindrucksvollen Rinne wurde unweit des Eggersteiges eine leichte, auch für alpine Einsteiger geeignete Kletterroute geschaffen. Durch die Bohrhakenabsicherung findet man die Route auch relativ einfach. Für Kletterer, welche den 4ten Schwierigkeitsgrad beherrschen, gibt es mit der Ellmauer Tor Tour eine lohnende und landschaftlich eindrucksvolle Aufstiegsmöglichkeit zum magischen Felsentor im Zentrum des Kaiser-Gebirges.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo. Die Route beginnt in der linken Ecke des Schneefeldes (rechts vom Schneefeld geht der Schnellaufstieg 2+ hinauf zum Tor). Man erreicht nach der 5ten Seillänge den Eggersteig (Stahlseil versichert, markiert). Zum zweiten Teil folgt man für ca. 10 Minuten dem Eggersteig. Dort wo der Eggersteig nach links abzweigt, beginnt links neben einem Bergrettungsstand der zweite Teil (Bohrhaken und Sanduhr). Nach fünf Seillängen erreicht man erneut den Eggersteig (markiert). Nach ca. 25 Meter Gehgelände erreicht man einen plattigen Pfeiler mit Wasserrillen, dort führen die letzten beiden Seillängen hinauf. 

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Josef Astl und Günther Rosenkran im Juli/August 2020

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

8

Ausrüstung:

50 m Einfachseil, 8 Expressschlingen, Bandschlingen und Helm.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Stände und Zwischensicherungen sind gebohrt.

Vom Eggersteig kann Steinschlag im ersten Teil nicht ausgeschlossen werden. Man klettert meist mit recht viel Publikum...

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Meist um 3 bis 3+, im oberen Teil gibt es eine schöne Variante 4+

Zustieg zur Wand:

Von der Griesner Alm in Richtung Stripsenjoch. Nach dem Wald kommt man in eine Rinne (meist trockenes Bachbett mit großem Felsblock unten). In diesem aufwärts in Richtung der Felsabbrüche am Ende der Rinne, dort links zum Einstieg bei markanten, dunklen Wasserrillen, links von einem meist bis in den Sommer vorhandenen Schneefeldes.

Abstieg:

Vom Ende der Route, bei großen Felsblöcken nach links zum schon sichtbaren Eggersteig (Markierung). Auf dem Eggersteig durch die Steinerne Rinne hinunter absteigen (alle steilen Stellen sind mit Stahlseil versichert, A/B). Wer unten den sog. Schnellabstieg wählt, muss längere, ausgesetzte Passagen im bis zum zweiten Schwierigkeitsgrad ungesichert klettern (= wer in der Route schon etwas Probleme hatte, bleibt besser auf dem Eggersteig, dieser quert unten in den Wildanger, dort erreicht man den Wanderweg).

Stützpunkt:
Bemerkungen:

Wegen der doch etwas weiteren Bohrhakenabstände spricht die Route eher den 4er Kletterer an, der 3te Schwierigkeitsgrad sollte solide beherrscht werden.

Die Tour ist auch als Zustiegsroute zu den Touren am Predigtstuhl und für den Goinger Halt Nordgrat nutzbar. Man kann auch nur Teilbereiche der Route klettern.

Infostand: 

20.08.2020

Autor: 

Axel Jentzsch-Rabl

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Von der Inntalautobahn (Abfahrt Wörgl-Ost oder Kufstein-Süd) nach St. Johann und dort Richtung Kössen bis zur Griesenau. Dort weiter auf der Mautstraße bis zur Griesner Alm. Von Deutschland aus kann man auch in Oberaudorf abfahren und über Walchsee - Kössen - Griesenau anreisen. Öffis: Mit dem Bus von St. Johann in die Griesenau und weiter zur Griesner Alm (Anhalter).

Talort / Höhe:

Griesenau  - 719 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Griesner Alm  - 1024 m

Bilder (10)

Der ungefähre Routenverlauf der Ellmauer Tor Tour.

Der ungefähre Routenverlauf der Ellmauer Tor Tour.

Der Routenverlauf mit den Standplätzen (Ellmauer Tor Tour).

Der Routenverlauf mit den Standplätzen (Ellmauer Tor Tour).

Beim Zustieg - links vom Schneefeld ist der Einstieg der Ellmauer Tor Tour.

Beim Zustieg - links vom Schneefeld ist der Einstieg der Ellmauer Tor Tour.

Die erste Seillänge der Ellmauer Tor Tour

Die erste Seillänge der Ellmauer Tor Tour

An der steilen Kante im unteren Teil der Ellmauer Tor Tour.

An der steilen Kante im unteren Teil der Ellmauer Tor Tour.

Meist klettert man an schönen Platten - Ellmauer Tor Tour.

Meist klettert man an schönen Platten - Ellmauer Tor Tour.

Die 4+ Variante im oberen Teil der Ellmauer Tor Tour.

Die 4+ Variante im oberen Teil der Ellmauer Tor Tour.

Eindrucksvolle Stimmung zwischen den Felswänden von Fleischbank und Predigtstuhl (Ellmauer Tor Tour).

Eindrucksvolle Stimmung zwischen den Felswänden von Fleischbank und Predigtstuhl (Ellmauer Tor Tour).

Im oberen Teil klettert man fast immer an Wasserrillen - Ellmauer Tor Tour.

Im oberen Teil klettert man fast immer an Wasserrillen - Ellmauer Tor Tour.

Das Ende der Ellmauer Tor Tour.

Das Ende der Ellmauer Tor Tour.

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben