Herrgottsloata

Klettern
Schwer
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 8+
7- obl.  /  A0
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 170 m
2:25 Std.  /  3:20 Std.
AusrichtungSüdost
AusrichtungSüdost
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:25 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:30 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Klobenwand  (900 m)
Charakter:

Es ist eine der schönsten Raxrouten in dieser Schwierigkeit. "Steig die Leiter empor, die Natur gab die Linie vor. Drum steig die Leiter empor (wie oft denn noch?). Dein ICH findet ein Platzerl voll Glück, sowie traumhafte Landschaft vor" (Landschaftlich sehr schön, ... aber das sind alle Touren im großen Höllental! Oder ist damit die grasige 5te Seillänge gemeint?). Trotzdem, diese Tour ist wirklich gut, ein Lob an die Erstbegeher!

Genaue Routenbeschreibung:

siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

28. 5. 1994 Alfred Riedl und Gef.

Seillänge: 

1 x 50 m

Expressschlingen: 

11

Ausrüstung:

Einfachseil (50 m Doppelseil, wenn Abgeseilt wird), 11 Expreßschlingen, Helm und eine lange Bandschlinge.


Die Route ist sehr gut mit Schwerlastankern und doppelten Bolts an den Ständen gesichert.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Die Route ist relativ gut mit Bohrhaken gesichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

6 Seillängen 8+, (7-/A0): 7/7+, 7, 7+/8-, 8+, 7 und 7-

Zustieg zur Wand:

Auf der Bundestraße weiter Richtung Schwarzau und durch die Unterführung (Lawinenverbauung) und dann links bei großem grünen Tor (links ist eine Tür) ins Gr. Höllental. Bei erstem Flachstück nach rechts zu den schon gut sichtbaren Wänden und rechts bei gr. Schutthalde zu den Einstiegen. Der Einstieg ist bei einem markanten Block und einem Baum. In der ersten Seillänge sieht man eine (violette) Schlinge im 2ten Haken!

Höhe Einstieg: 

650 m

Abstieg:

Oben auf Steigspuren ohne Höhenverlust zum Rudolfssteig und diesen zur Straße folgen (Gehgelände). Es kann auch über die Route abgeseilt werden, 3 x 50 m bzw. von Stand zu Stand!

Stützpunkt:
Infostand: 

18.05.2004

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Mit dem Auto über die A2 und dann die S6 nach Gloggnitz und weiter über Reichenau ins Höllental zum Weichtalhaus.

Talort / Höhe:

Hirschwang  - 510 m

Bilder (15)

Wandübersicht Vordere Klobenwand

Wandübersicht Vordere Klobenwand, Herrgottsloata = grün, Foto: Andreas Jentzsch

Foto: Axel Jentzsch-Rabl

1.Sl

1.Sl , Foto: Walter Kunstmann

2.Seillänge

2.Seillänge , Foto: Walter Kunstmann

2.Seillänge

2.Seillänge, Tolle Kletterei an der Pfeilerkante, Foto: Walter Kunstmann

3.Seillänge

3.Seillänge, nach dem glatten Überhang "leichte" Kletterei zum Stand, Foto: Walter Kunstmann

3.Seillänge

3.Seillänge , Foto: Walter Kunstmann

3.Seillänge

3.Seillänge , Foto: Walter Kunstmann

4.Seillänge

4.Seillänge, sehr anspruchsvolle Superkletterei, Foto: Walter Kunstmann

4.Seillänge

4.Seillänge, Thomas oberhalb der Schlüsselstelle, Foto: Walter Kunstmann

5.Seillänge

5.Seillänge, Sehr schöne Kletterei, Foto: Walter Kunstmann

5.Seillänge

5.Seillänge , Foto: Walter Kunstmann

6.Seillänge

6.Seillänge, ein würdiger Abschluß !, Foto: Walter Kunstmann

6.Seillänge

6.Seillänge , Foto: Walter Kunstmann

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben