Imster Klettersteig

Klettersteig
Schwer
(5)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit D/E
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 430 Hm  /  1620 Hm
2:30 Std.  /  8:30 Std.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
AusrichtungSüd
AusrichtungSüd
Zustiegszeit
Zustiegszeit 3:00 Std.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 3:00 Std.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Regionen:
Berg:
Maldonkopf  (2632 m)
Charakter:

Obwohl der Imster Klettersteig bereits 1989 errichtet wurde, ist er ein Musterbeispiel eines modernen Sportklettersteigs. 800 fantastische Klettermeter warten mit rassigen, zum Teil sehr ausgesetzten Einzelstellen auf. Steile Wände wechseln sich mit atemberaubenden Gratstücken, Kanten und Rippen ab. Rinnen und Schluchten werden - zumindest beim Aufstieg - weitgehend vermieden. Der raue, meist feste Kalk ist großteils naturbelassen. Dass der erklommene Gipfel eher unbedeutend ist, wird angesichts des herrlichen Rundblicks auf namhafte Gipfel wie den Ortler nebensächlich.

Genaue Routenbeschreibung:

Teil 1: Vom Einstieg über einige knackige Stellen einen Felspfeiler empor. Es folgt ein luftiger Steilanstieg direkt an der Kante. Über einen flachen Grat wird anschließend eine Scharte erreicht. Danach folgt eine luftige Hangelquerung. Anspruchsvoll geht es weiter zum Steigbuch. Gleich danach folgt ein Kraft raubender Überhang (D). Ein flacher Grat (B) führt anschließend zu einer Scharte und einem kurzen Stück Gehgelände (gute Rastmöglichkeit). Es folgt ein kurzer Abstieg in eine Scharte.

Teil 2: Durch einen schrägen Riss geht es zu einer steilen Wand. Es folgt eine kurze Querung nach rechts, welche zu einer rassigen Verschneidung in einer glatten Wand (D/E) führt. Diese stellt die Schlüsselstelle dar. Es folgen noch einige Scharten und Türme (durchwegs B/C), bis unterhalb des Gipfels noch eine kurze steile Wandstelle zu überwinden ist (D).

Ausrüstung:

Komplettes Klettersteigset, Klettersteighandschuhe, eventuell Kletterschuhe

Bemerkung zu den Versicherungen:

Dickes Stahlseil, Klammern

Abstieg schlecht versichert.

Ergänzung zur Schwierigkeit:

Anspruchsvoller Abstieg (Stelle C/D)

Zustieg zur Wand:

Von Hochimst auf Weg 621 (Forststraße) zur Untermarkter Alm. Über die Schipiste rechtshaltend zur Latschenhütte. Weiter auf Weg 621 zur Muttekopfhütte aufsteigen. Von hier über Weg 622 auf das Guggersattele und ins Scharnitzkar. Dem Wegweiser folgend rechts abzweigen und über Geröll zum Einstieg.

Bei Seilbahnbenützung etwa 45 Minuten Zeitersparnis.

Höhe Einstieg: 

2230 m

Abstieg:

Vom Gipfel über den mit einem dünnen Stahlseil versicherten Ostgrat (max. A/B) in eine Scharte absteigen. Rechtshaltend in eine markante Rinne (B/C) einsteigen. Durch diese Rinne (max. C/D) hinab ins Engelkarle (Steinschlaggefahr). Das Schuttfeld des Engelkarles hinunter und rechts haltend über Schrofen und steile Kehren zurück zum Aufstiegsweg.

Bei Benützung des Alpine Coasters (sehr empfehlenswert!) oder der Seilbahn etwa 30 Minuten Zeitersparnis.

Stützpunkt:
Kartenmaterial:

Alpenvereinskarte 3/4 Lechtaler Alpen - Heiterwand, 1:25.000
BEV ÖK 115 Reutte, 1:50.000
Kompass WK 24 Lechtaler Alpen, 1:50.000, ISBN: 3-85491-025-8
Freytag & Berndt WK 252 Imst - Landeck - Telfs - Fernpaß, 1:50.000

Bemerkungen:

Der Notausstieg in das Engelkar wurde abgebaut!

Infostand: 

03.01.2006

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

Auf der A 12 bis zur Ausfahrt Imst und weiter ins Stadtzentrum von Imst. Links Richtung Hochimst abzweigen und kurvenreich zum großen Parkplatz bei der Talstation der Imster Bergbahnen fahren.

Mit Öffis: Mit der Bahn bis Imst-Pitztal, weiter mit dem Postbus ins Zentrum von Imst. Von dort mit Wanderbus-Coasterexpress nach Hochimst.

Talort / Höhe:

Hochimst  - 1050 m

Bilder (24)

Übersicht

Übersicht , Foto: Dieter Wissekal

Einstieg

Einstieg , Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat , Foto: Dieter Wissekal

Grat

Grat , Foto: Dieter Wissekal

Spreizschritt

Spreizschritt , Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, Diese glatte Felswand stellt die Schlüsselstelle (D/E) dar., Foto: Dieter Wissekal

Schlüsselstelle

Schlüsselstelle, In der senkrechten Schlüsselstelle (D/E)., Foto: Dieter Wissekal

Foto: Dieter Wissekal

Alpine Coaster

Alpine Coaster, Die Talfahrt mit dem Alpine Coaster spart 500 hm Abstieg und bereitet eine Menge Spaß., Foto: Dieter Wissekal

Steilpassage

Steilpassage, In einer der ausgesetzten Steilpassagen, Foto: Thomas Katjejowsky

Imster Klettersteig

Imster Klettersteig, Spannung ohne Ende

in der Schlüsselstelle

in der Schlüsselstelle, also ehrlich, da kracht es gewaltig. Wie das früher war, ohne Stahlbügel, wage ich gar nicht auszudenken......

im Abstieg

im Abstieg, der Abstieg ist im Gegensatz zu manchen Stellen beim Aufstieg fast schon bequem

Imster Klettersteig

Imster Klettersteig, Habe bereits ein Kommentar zur Route auf dem Übersichtsfoto geschrieben. Hier mein Foto mit dem Einstieg und der ungefähren Route., Foto: Franz

Ohne Stifte,ohne Klammern nur mehr auf reinem Fels

Ohne Stifte,ohne Klammern nur mehr auf reinem Fels , Foto: Manuel Vierthaler

Schwindelfreiheit erforderlich!!!!!!

Schwindelfreiheit erforderlich!!!!!! , Foto: Manuel Vierthaler

Gerold

Gerold , Foto: Aga

GU

GU , Foto: Aga

Foto: Aga

GU

GU , Foto: Aga

Foto: Aga

Foto: Aga

Gerold

Gerold , Foto: Aga

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.