Über den Weiten Midgards - Hohe Wand

Klettern
Mittel
(1)

Toureninfo

Diff.
Schwierigkeit 5
5- obl.
Absicherung
AbsicherungSehr gut
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit
Kletterlänge / Gesamthöhe / Kletterzeit / Gesamtzeit 100 m  /  440 Hm
1:30 Std.  /  3:10 Std.
AusrichtungSüdSüdwest
AusrichtungSüd, Südwest
Zustiegszeit
Zustiegszeit 0:50 Min.
Abstiegzeit
Abstiegzeit 0:50 Min.
Kondition:
Kraft:
Erfahrung:
Landschaft:
Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dec

Standort / Karte

Tourenbeschreibung

Berg:
Hohe Wand  (990 m)
Charakter:

Insbesondere in der ersten Hälfte sehr unlohnende Neutour im Bereich der Nagelplatten auf der Hohen Wand. Der Teil der Kletterroute, der durch die obere Nagelplatte verläuft ist zwar besser, kann den anderen Anstiegen an der Nagelplatte aber bei Weitem nicht das Wasser reichen.

Genaue Routenbeschreibung:

Siehe Topo!

Erstbegeher / Erstbesteiger:

Th. Behm und R. Gruber 10/2020

Seillänge: 

1 x 60 m

Ausrüstung:

Kletterausrüstung, Helm eine lange Bandschlinge für die Sanduhr.

Bemerkung zu den Versicherungen:

Sehr gut mit Bolts. Eine Sanduhr nach dem ersten Stand muss selbst gefädelt werden.

Zustieg zur Wand:

Von Oben: Vom Parkplatz Kleine Kanzel zur Eicherthütte und links der Wand entlang bis zur Nagelhütte und wenige Schritte danach nach rechts zum Nagelkreuz. 

Von Unten über den Wagnersteig auf das Plateau und nach rechts (orografisch links) zur Nagelhütte und wenige Schritte danach nach rechts zum Nagelkreuz. 

Höhe Einstieg: 

850 m

Abstieg:

Wie Zustieg

Infostand: 

29.11.2020

Autor: 

Andreas Jentzsch

Autor (Referenz): 

Ausgangspunkt / Anfahrt

Anreise / Zufahrt:

A1 bis Wr. Neusstatt West und

a) weiter nach Gründbach am Schneeberg und in Grünbach zur ehem. Pension Seiser Toni

b) oder nach Stollhof. Von Stollhof über die Hohe Wand Mautstraße bis zum Parkplatz Kleine Kanzel.

Talort / Höhe:

Stollhof oder Grünbach am Schneeberg  - 800 m

Ausgangspunkt / Höhe:

Seiser Toni  - 720 m

Bilder (9)

Übersicht und Topo Obere Nagelplatte mit der Route

Übersicht und Topo Obere Nagelplatte mit der Route

Beim Abseilen zum Einstieg über die Untere Nagelplatte

Beim Abseilen zum Einstieg über die Untere Nagelplatte

Die Tour ist insbesondere bei Steinböcken sehr beliebt

Die Tour ist insbesondere bei Steinböcken sehr beliebt , Foto: Erhard Mitsche

In der ersten Seillänge, links die Steinböcke

In der ersten Seillänge, links die Steinböcke , Foto: Erhard Mitsche

Der erste Zwischenstand war gleich mal besetzt, den braucht man aber nicht.

Der erste Zwischenstand war gleich mal besetzt, den braucht man aber nicht. , Foto: Andreas Jentzsch

Blick von oben in die erste Seillänge

Blick von oben in die erste Seillänge , Foto: Andreas Jentzsch

Start in die 2 Seillänge an der oberen Nagelplatten.

Start in die 2 Seillänge an der oberen Nagelplatten. , Foto: Erhard Mitsche

2. Seillänge

2. Seillänge , Foto: Erhard Mitsche

2. Seillänge von oben

2. Seillänge von oben , Foto: Andreas Jentzsch

Kommentare

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.

Nach oben