Klettern & Scheitern

16.04.2014 - 21:04

Klettern & Scheitern

Hallo,

ich schreibe gerade an einem Essay über das Thema Klettern und Scheitern. Ich finde es einen spannenden Aspekt am Klettern, dass das Scheitern quasi dazugehört und es die Motivation braucht, an ein Ziel fest zu glauben und eine Route ggfalls auch zig mal (über Wochen, Monate) zu probieren.

Mich würde interessieren, wie ihr mit dem Thema Scheitern umgeht? Ärgern, schreien oder alles total relaxt? Wie lange bleibt ihr dran - wann gebt ihr auf?

Würde ich über Rückmeldungen oder Erfahrungsberichte freuen.

Danke

Eve

23.12.2014 - 11:14

AW: Klettern & Scheitern

ich würd sagen dass wenn man scheitert es einfach nomol probieren sollte. 

 sich vorallem nicht selber fertig machen,und nicht aufgeben

23.12.2014 - 21:41

AW: Klettern & Scheitern

Scheitern im Klettergarten bedeutet für mich meist längeres Üben, Probieren und Herantasten. Scheitern in alpinen Routen kann mehrere Gesichter haben. Es gibt Tage, da lässt dich der Berg einfach nicht hoch. Und dann gibt es Touren, da ist man schon gescheitert, bevor man startet. Böse wird das Scheitern dann, wenn die Schwerkraft die beherrschende Größe wird. Wenn dann nicht allzu viel passiert, fresen sich aber dennoch dunkle gedanken ins Bewusstsein...aber das gehört dann wohl auch zum Spiel

06.01.2015 - 15:04

AW: Klettern & Scheitern

Erst wenn es wehtut, lernt der Körper genauso schnell wie dein Wille :) Daher als Anfänger immer schöne Natur im Auge behalten, das hat mich immer etwas "entschädigt" am Anfang. Und in der Einsamkeit mal fluchen ist sehr befreiend. Oder die Nase mal völlig gaga in den Schnee stecken.

09.04.2015 - 11:37

AW: Klettern & Scheitern

Schreibst du das Essay für die Uni? In welchem Fach untersucht man denn solche Themen? *unknw*

15.04.2015 - 15:13

AW: Klettern & Scheitern

was heißt scheitern? ist punkten sinn des kletterns? verbissenheit gesund? reich und berühmt bin ich sowieso...

04.05.2015 - 11:20

AW: Klettern & Scheitern

Das kann man sicherlich in jedem Kulturwissenschaftlichen/Gesellschaftlichen Fach unterbringen. Aber ich vermute noch eher, dass es ein Sportwissenschaftliches Thema ist. Sportpsychologie ;)

04.05.2015 - 11:23

AW: Klettern & Scheitern

scheitern gehört doch zu jedem Sport dazu. Ob man als Fußballer das Tor verfehlt, auf den Skateboard den Kickflip nicht landet oder sich eben beim Klettern vergreift. Abschütteln und weitermachen. Jeder der Sport betreibt weiß, dass das nicht nur eine Aneinanderreihung von Erfolgserlebnissen ist. Es ist nicht eine Leistungskurve die steil nach oben geht. Es sind doch gerade die Höhen und Tiefen, die das Klettern ausmacht. Je öfter man an einer Stelle scheitert, desto süßer wird es, diese Stelle irgendwann zu meistern

21.11.2016 - 14:18

AW: Klettern & Scheitern

Ich bin ein Mensch der im Scheitern seine Motivation findet, um es so lange zu probieren bis es gelingt. Scheitern gehört zum Leben dazu, nicht nur beim klettern. Wichtig ist die Ruhe zu bewahren und sich erneut aufzurappeln und es nochmal zu probieren. Und sollte es mehr als zwei Anläufe dauern ist es auch nicht schlimm, man darf nur die Geduld nicht verlieren, muss immer konzentriert bleiben und sein Ziel immer fest im Blick haben. Wie im Leben auch*good*

02.06.2017 - 12:56

AW: Klettern & Scheitern

Hallo! Ich weiß, dass es für dieses Thema nicht aktuell ist, aber ich möchte Ihnen das empfehlen, was mir vor kurzem sehr gut geholfen hat. Es handelt sich um eine Online-Apotheke, wo ich ein Potenzmittel Levitra rezeptfrei bestellt habe. Der Preis war niedrig und dank der Aktion habe ich auch einen 20% Rabatt bekommen. Die Lieferung war wirklich sehr schnell und hat nur 2 Werktage gedauert. Mit der Wirkung des Präparats war ich sehr zufrieden.

https://pharmagut.com/

29.11.2018 - 11:43

AW: Klettern & Scheitern

"Hallo! Ich weiß, dass es für dieses Thema nicht aktuell ist, aber ich würde gern empfehlen, dass zu Ihnen, die mir sehr kürzlich geholfen haben. Es ist eine Online-Apotheke, wo ich einem Stärkenrauschgift Viagra (Sildenafil) rezeptfrei kaufen eine Vorschrift befohlen habe in rezeptfreipillen.de. Der Preis war niedrig, und dank der Förderung habe ich einen 20-%-Preisnachlass bekommen. Die Lieferung war wirklich schnell und hat nur 2 Arbeitstage genommen. Ich war mit der Wirkung des Produktes sehr zufrieden."

Sehr kühn im Forum, um solche Themen anzusprechen! Aber ich unterstütze Sie, bei solchen Fragen Online-Apotheken - das ist die beste Option!

Neuer Kommentar
Zum Verfassen von Kommentaren bitte anmelden oder registrieren.
Nach oben